Windows 11

Am 5. Oktober erscheint Windows 11.

Previous
Next

Alles was Sie jetzt wissen müssen ...

Windows 11 ist ein umfangreiches Update für Windows 10, das vor allem optisch neue Akzente setzt. Etwa packt es das abgespeckte Startmenü in die Mitte der Taskleiste, bringt Desktop-Widgets und verbessert die Fenstersteuerung.

Das Windows-Redesign soll Nutzer produktiver machen, schneller zusammenbringen und auch Speed-Optimierungen mit sich bringen. Microsoft legt Wert darauf, dass man dabei die Konzepte von Windows nicht über den Haufen geworfen hat. Alles soll zwar schneller und einfacher klappen, sich aber trotzdem vertraut anfühlen.

Das Startmenü lässt sich wahlweise in der Mitte platzieren, schwebt ein Stück über der Taskleiste und zeigt einen neuen Aufbau. Die umstrittenen Live-Kacheln sind aus dem Startmenü verschwunden, stattdessen zeigt es im oberen Bereich Programme, darunter zuletzt genutzte Dateien sowie die Steuerelemente zum Ausschalten des Systems.

Microsoft will ab dem 5. Oktober 2021 mit der Verteilung der finalen Version von Windows 11 beginnen. Für Nutzer von Windows 10 wird das Update auf Windows 11 kostenlos sein, wenn die Hardware-Voraussetzungen erfüllt sind.
Wenn Sie beim Update Windows 10 Home nutzen, kommen Sie auch auf Windows 11 Home, von Windows 10 Pro geht es auf Windows 11 Pro.
 
Windows 11 erhöht die Hardware-Anforderungen merklich! Ein kleines Tool prüft, ob Ihr System bereit ist für Windows 11. Einen passenden Test finden Sie weiter unten.
 
Sollten Sie Hilfe benötigen, können Sie sich gerne an uns wenden.
 
Sie können ab sofort auf Windows 11 umstellen, wenn Ihr Gerät die Hardware-Anforderungen erfüllt.
Für das Update muss Ihr Gerät die Systemanforderungen erfüllen. Sind diese nicht erfüllt, ist es in manchen Fällen möglich Ihren PC/Notebook aufzurüsten.
Es kommt darauf an, welche Systemanforderungen nicht erfüllt werden.

Erhalten Sie z.B. die Meldung „TPM 2.0 muss auf diesem PC unterstützt und aktiviert sein“, so können wir das in den meisten Fällen unkompliziert beheben.

Bei älteren Geräten kann es jedoch unwirtschaftlich sein und eine Neuanschaffung wäre die bessere Option.

In beiden Fällen beraten wir Sie gerne!

Bei uns erhalten Sie PCs und Notebooks mit vorinstalliertem Windows 11. Und noch mehr gute Nachrichten: viele Windows-10-PCs haben Anspruch auf ein kostenloses Upgrade.

Bei uns erhalten Sie schon jetzt Geräte, die mit Windows 11 kompatibel sind, bzw. die Systemanforderungen erfüllen. Ab sofort können Sie auch schon Notebooks und PCs mit vorinstalliertem Windows 11 erhalten. In unserem Online Shop finden Sie sowohl Notebooks, als auch PCs. Sollte das Richtige für Sie nicht dabei sein, nehmen Sie gerne Kontakt auf für weitere Angebote.

Alle möglichen Konstellationen aus unserem PC Konfigurator erfüllen die Voraussetzungen.

PC Konfigurator

Notebooks:

https://dielangs.de/produkt-kategorie/notebooks/

PCs:

PC AMD Ryzen 5

Windows 11 soll nicht nur sicherer und stabiler werden als Windows 10, sondern auch schneller. Es kumuliert Neuerungen von fünf Jahren Windows 10. Erste Benchmarks von Tech-Portalen belegen, dass Windows 11 messbar schneller ist als Windows 10. Windows 11 lässt sich deshalb sehr angenehm bedienen und dürfte mit seinen kleinen Performance-Spitzen über den Tag viel Zeit sparen.

Planen Sie einen Neuanschaffung kann es sinnvoll sein, gleich umzustellen und ein Gerät mit vorinstalliertem Windows 11 zu wählen, um up to date zu sein und nicht mit einem alten Betriebssystem zu arbeiten.

Weitere Vorteile:

  • Das System warnt vor neuen Autostarts.
  • Neuer App-Store, Android-Apps laufen.
  • Vereinfachte Kontextmenüs
  • „Als Pfad kopieren“ stets verfügbar
  • Erweitertes Multi-Fenster-Management, vereinfacht das Fenster-Management und funktioniert besser mit externen Monitoren.
  • Windows Terminal integriert: Vereint die Konsolen Eingabeaufforderung (alias Kommandozeile), PowerShell und Azure Cloud Shell.
  • Mehr Animationen, visuelle Neuerungen, Aero Snap
  • verbesserte Einstellungen-App, neuer Lautstärke-Dialog
  • Für Gaming PCs: von den hinzugekommenen Features wie AutoHDR und DirectStorage profitieren

Wer jetzt noch warten möchte, sollte jedoch spätestens 2025 auf Windows 11 umsteigen, denn dann endet der Support für Windows 10, so dass von der Weiterverwendung dringend abzuraten ist.

Testen Sie, ob Ihr PC/Notebook bereit ist für die Umstellung auf Windows 11.

Sie können jetzt schon prüfen, ob Ihre Geräte fit sind für Windows 11. Das sollten Sie unbedingt machen, denn Microsoft schraubt die Hardware-Anforderungen für sein neues Betriebssystem merklich nach oben.

Verwenden Sie die kostenlose App zur PC-Integritätsprüfung, um zu sehen, ob Ihr aktueller PC die Anforderungen für Windows 11 erfüllt:

Erfüllt Ihr Gerät die Systemanforderungen?

Wir können für Sie überprüfen,
  • ob Ihr PC/Notebook bereit ist für die Umstellung,
  • feststellen welche Voraussetzungen ggf. nicht erfüllt sind und
  • Sie beraten, welche Möglichkeiten Sie nun haben.
  • Ihre Geräte auf Windows 11 umstellen, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.
  • Alternativ beraten wir Sie gerne bei einer geplanten Neuanschaffung.

Ihr Upgrade - Unser Service

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.